In Ihrem Garten halten sich viele Insekten auf, denen Sie einen besonderen Schutz zu kommen lassen möchten? Diese Möglichkeit besteht wenn Sie ein Insektenhotel kaufen *, bei dem auch von Insektenhaus gesprochen wird. Hierbei handelt es sich um eine Hilfe zum Nisten und Überwintern für Insekten. Zum Einsatz gelangt das künstlich geschaffene Insektenhaus seit nunmehr zwei Jahrzehnten.

Was ist ein Insektenhotel?

Insektenhotel / Insektenhaus. Insektenhotel kaufen

Insektenhotel / Insektenhaus

Die Verbreitung vom Insektenhaus nimmt gerade in der Schulbiologie sowie bei naturnahen Gärtnern zu. Jedermann hat die Möglichkeit, die damit verbundenen Schutzmaßnahmen für die Bewohner eines Insektenhotel mit einem geringen Aufwand umzusetzen. Gleichzeitig bietet sich Besuchern die Möglichkeit, die Bewohner eines Insektenhotel aus der Nähe zu beobachten. Der Bekanntheitsgrad vom Insektenhaus hat sich durch viele europäische Naturschutzverbände erhöht. Zudem kommt dem Insektenhotel in Bezug auf die Permakultur eine hohe Bedeutung zu. Schließlich erfüllt das Haus zugleich eine Schutzfunktion für die Bewohner.

Bereits um das Jahr 1840 kam es in England zum Bau von ersten Wildbienenkästen, wobei die Initiative von Privatleuten ausging. Hauptsächlich dienten diese Kästen der Beobachtung von Insekten. Im Hinblick auf das heutige Insektenhaus, sind die Kästen aus dem 19. Jahrhundert als Vorläufer anzusehen. Im Angebot befindet sich das Insektenhaus in den unterschiedlichsten Größen und verschiedenen Ausstattungen. Bevorzugt erfolgt die Einquartierung von Insekten, die aus Gärtnersicht nützlich sind. Dabei zeichnet das Insektenhotel durch Formenvielfalt aus, wie anhand von kreativen Einzelbauten deutlich wird. Außerdem bieten Hersteller, in deren Produktpalette sich Vogelhäuschen und Nistkästen befinden, vorgefertigte und wandartige Bausätze für die Insektenhotel Einrichtung an.

Warum sollte man ein Insektenhotel aufstellen?

Es gibt viele Gründe, die für das Aufstellen von einem Insektenhaus sprechen, wie z.b. der Schutz der Bewohner eines Insektenhotels. Schließlich nehmen die natürlichen Lebensräume für Insekten ab. Dies liegt an den intensiven Eingriffen in die Naturlandschaft, die durch den Menschen erfolgen. Verantwortlich dafür sind Entwicklungen wie der Trend zu einer aufgeräumten Landschaft. Daher haben Sie wenn Sie Insektenhotel kaufen * die Möglichkeit, den Insekten individuell auf sie abgestimmte Lebensräume zu bieten. Von Bedeutung ist das Insektenhotel kaufen * für die Insekten, die als Nützlinge im Garten zur Bewahrung vom ökologischen Gleichgewicht beitragen. Zu den nützlichen Bewohner eines Insektenhotel gehören Wildbienen, Weg-, Grab-, Falten- und Schlupfwespen sowie Ohrwürmer und Florfliegen. Sie leisten als biologische Schädlingskämpfer sowie durch Bestäubung Hilfe.  Interessant ist die Tatsache der optimalen Insektenhotel Ausrichtung für Gartenschauen sowie für die Platzierung an Schulen oder in Parkanlagen. Damit lässt sich ein Unterricht für Kinder verbinden, die auf diese Weise mehr von dem Nutzen verschiedener  Insektenhotel Bewohner erfahren. Gerade bei den Bienen ist das von Bedeutung, da diese sehr stark vom Aussterben bedroht sind. Vor allem ist das Beobachten von Wildbienen möglich, die sich ein Nest bauen, da das Finden von Bienennestern in der freien Natur schwieriger ist.

Top Insektenhotels

Was muss man beachten wenn man ein Insektenhotel kaufen möchte?

Beim Insektenhotel kaufen * ist vor allem auf die Materialien zu achten. In der Regel kommt es in einem Insektenhaus zur Verwendung von Naturmaterialien für die Herstellung der Lebensräume für die Nützlinge. Mit Blick auf die Insektenhotel Einrichtung ist auf die Verwendung der richtigen Naturmaterialien zu achten, die den Insekten einen sicheren Halt bieten. Diese sind beim Insektenhotel kaufen * gleich einzuplanen, damit die zukünftigen Bewohner  des Insektenhotel einen perfekten Aufenthaltsort vorfinden. Dazu tragen bei der Einrichtung röhrenartige Materialien bei, in denen Insekten wie die rote Mauerbiete oder die Maskenbiene ihr Zuhause haben. Dafür eignet sich angebohrtes Hartholz, für das sich unter Verwendung einer Kreis- oder Handsäge der Zuschnitt auf die richtige Tiefe anbietet. Ebenfals geeignete Hölzer sind Esche, Haselnuss, Apfel und Buche.

Prüfen Sie, welche Insektenarten nach dem kauf eines Insektenhotels  dort einziehen. Möglich ist in dem Zusammenhang ein Einsatz von Bambus, der für Wildbienen aufgrund der Röhrenform ein ideales Zuhause bildet. Als besonders günstig erweist sich im Rahmen der Insektenhotel Ausrichtung die Spitze, bei der dort der Durchmesser kleiner ist. Ebenfals kommen Materialien wie hohle oder markhaltige Stängel in Betracht, zu denen Strohhalme, Forsysthien, Brombeere oder Himbeeren gehören.

In Frage kommen nach dem Insektenhotel kaufen * Materialien wie dünne Ästchen, wenn Schmetterlinge einziehen, Stroh, Holzwolle, Zapfen sowie getrocknetes Laub und Rindenmulch. Je nach Art der Bewohner Insektenhotel kann die Wahl auf Lehm, Ziegelsteine oder Totholz fallen. Die Vielfalt der Materialien für das Insektenhaus zeigt auf, dass Sie sich vor dem kauf eines Insektenhotel mit den jeweiligen Insekten und ihrer Lebensweise auseinander setzen. Zu beachten ist beim Insektenhotel kaufen * ferner, dass das Hotel auch etwas Pflege benötigt. Sofern Sie sich bei der Insektenhotel Einrichtung an die vorgegebenen Bedingungen halten, reichen regelmäßige kontrollierende Blicke aus.

Insektenhotel’s auf Amazon.de*

Welche Insekten ziehen in ein Insektenhotel ein?

Wenn sie sich ein Insektenhotel kaufen* wollen müssen Sie wissen dass der Einzug verschiedener Insekten möglich ist. Diese Stellen wir im folgenden vor.

Die Wildbiene:

Sie können die Wildbiene unterstützen indem sie ein Insektenhotel kaufen / Insektenhaus.

Die Wildbiene

Zu den wichtigsten Bewohner  eines Insektenhotel gehört die Biene mit ihren unzähligen Arten. Allein die Wildbiene wird weltweit durch zehntausende Arten repräsentiert. Innerhalb Europas sind immerhin noch mehrere hunderte Arten beheimatet. Teilweise weisen einzelne Bienenarten nur noch einen Bestand von 10 Exemplaren vor. Unterschiede zwischen den verschiedenen Arten gibt es nur minimal, wie sich an der Art des Nestbaus zeigt. Im Hinblick auf das Aussehen zeigen sich auch nur wenige Unterschiede zwischen den Bienen. Schließlich ähneln sich sogar die teilweise mehrere Zentimeter großen Wildbienen und die Honigbienen. Um eine Abgrenzung zwischen den verschiedenen Bienen zu schaffen, erhielten die wild lebenden Bienen den Namen Wildbienen.Gerade für diese Art gewinnt die Schaffung von neuem Lebensraum an Bedeutung. Schließlich kommt es weltweit immer mehr zur Zerstörung von Wäldern und anderen Bereichen.

Eine wichtige Quelle für die Bienen stellt Totholz dar. Früher blieb dieses oft liegen, wird allerdings inzwischen immer öfter weggeräumt. Dies trägt auch dazu bei, dass sich die Honigbiene vermehrt den Weg in die Stadt sucht. Sie weicht aus, weil auf dem Land verstärkt die agrarindustrielle Ödnis einzieht. Im Rahmen einer Flurbereinigung kommt es zu einer systematischen Rodung. Gefördert wird dadurch das Entstehen von eintönigen Agrarflächen. Daraus entstehen zwar Monokulturen mit einem großräumigen Hintergrund. Allerdings erweist sich dies als schlecht für die Bienen.

Was benötigt die Wildbiene zum Nisten?

Für die Wildbiene kommt es bei der Insektenhotel Einrichtung zur Schaffung von unterschiedlichen Nistgelegenheiten. Dies geschieht aus dem Grund, dass eine Vielzahl von Wildbienenarten gibt. Daher empfehlen sich für die Bewohner Insektenhotel angebohrtes Hartholz sowie Tonziegel zum Nisten, wozu sie außerdem Bambusröhren oder Schilfrohre benötigen. Schließlich haben Wildbienen nur eine Lebenserwartung in der Regel von einem Jahr. Es sind die Larven der Biene, die Sie unterstützen, indem sie ein Insektenhotel kaufen * und sie dort überwintern lassen.

Videos über die Wildbiene

Mehr über die Wildbiene erfahren

Top Bienenhotels

Die Hummel:

Hummel sitzt auf einer BlumeInnerhalb der Insektenwelt, die für Blütenbestäubung zuständig sind, stellt die Hummel eines der wichtigsten Insekten dar. Schließlich handelt es sich bei der Hummel um ein Insekt mit einer hohen sozialen Orientierung. Von Bedeutung sind die Flugmuskulatur sowie der Pelz des Insekts. Dies ermöglicht den Hummeln auch bei niedrigeren Temperaturen den Besuch bei Blüten. Schon ab Temperaturen von sechs Grad Im Pelz selber haften die Pollen, die Hummeln durch bürsten an deren hinteren Beinen deponieren. Aufgrund der Mundwerkzeuge finden sie den Nektar sogar in den tiefsten Winkeln der Blüten. Bei den Hummeln handelt es sich um unter Naturschutz stehenden Insekten. Außerdem liegt für die Hummeln ein Schutz durch das Bundesnaturschutzgesetz vor.

Was benötigt die Hummel zum Nisten?

Zum Nisten in einem Insektenhotel benötigt die Hummel Hohlräume, die im Freien unter Laub und Grasbüscheln zu finden wären. Diese findet die Hummel in Gebieten wie Gebäudedämmungen, Vogelnestern und verlassenen Mäusenestern. Ist die Wahl vom richtigen Nistort erfolgt, so wird die Königin aktiv. Es kommt zum Bau von einem Tönnchen, das einen Vorrat an Honig enthält, der für die Arbeiterinnen bestimmt ist. Allerdings überwintert die Hummel nicht, da sie diesen Zeitpunkt nicht überlebt. In jedem Frühjahr kommt es seitens der Hummelköniginnen zur Bildung von neuen Staaten.

Videos über die Hummel

Mehr über die Hummel erfahren

Top Hummelhotels

Der Marienkäfer:

Ein Marienkäfer sitzt auf einem Blatt.Nach der Florfliege zieht mit dem Marienkäfer ein weiterer Star als Bewohner in das Insektenhotel ein. Im Jahr 2006 handelte es sich um das Insekt des Jahres. Die Geschichte des Marienkäfers geht bis in Steinzeit zurück, wie sich anhand von in alten Höhlen gefundenen Schnitzereien beweisen lässt. Es liegt eine Verbreitung des Marienkäfers mit tausenden von Arten auf der ganzen Welt vor. Innerhalb dieser Arten kann zudem eine Unterscheidung bezüglich der Fressgewohnheiten, Farbe oder der Größe erfolgen. Einen hohen Bekanntheitsgrad als Marienkäfer besitzt der Siebenpunkt Käfer, bei dem sich je drei auf einem Flügel befinden. Der siebte Punkt verteilt sich auf beiden Flügeln. Allerdings gibt es Käfer mit einer anderen Punktezahl, während sich einige andere Arten durch ihre Körperfarbe unterscheiden. Für den Namen wird auf die Jungfrau Maria verwiesen, da laut der Legende sie den Marienkäfer zu den Bauern geschickt hat. Bis heute schätzen Bauern und Gärtner die Dienste des beliebten Nützlings in der Landwirtschaft und in den Gärten. Der nimmersatte Käfer frisst eine Vielzahl von Schädlingen wie beispielsweise Spinnmilben, Schildläuse und Käferlarven. Durch die Marienkäfer wird sogar der Pilzbefall von Pflanzen vernichtet.

Was benötigt der Marienkäfer zum Nisten?

Mit dem kauf eines  Insektenhotel  ist ein Zimmer für den Marienkäfer einzuplanen. Zur idealen Ausstattung wird der Raum mit Holzwolle gefüllt, da der Marienkäfer dort überwintert. In der Regel übernachten Marienkäfer in größeren Gruppen. Die bis zu zwei Jahre  im Insektenhotel leben, so dass sie nur einmal überwintern.

Videos über den Marienkäfer

Mehr über den Marienkäfer erfahren

 Top Marienkäferhotels

Der Ohrwurm:

OhrwurmBeim Ohrwurm kann von einem Fossil gesprochen werden, von denen einige schon als Versteinerung gefunden wurden. Unter den etwa 2000 verschiedenen Arten gibt es viele Unterschiede. Gemeinsam haben alle Arten die Länge von einem bis zwei Zentimeter sowie den dunkel oder hellbraunen Körper. Der Hinterleib ist von zwei Zangen. Bekannt sind die Ohrwürmer schon seit tausenden von Jahren, wo sie als Mittel gegen Krankheiten der Ohren zum Einsatz gelangten.

Was benötigt der Ohrwurm zum Nisten?

Wenn Sie für den Ohrwurm ein Insektenhotel kaufen *, so wird für das Nisten von diesem Insekt Stroh benötigt. Dies ermöglicht ihm das bequeme Sorgen um seinen Nachwuchs, der die Fürsorge spürt. Schließlich wird der Nachwuchs dort gefüttert, weshalb der Bereich auch stets aufgeräumt ist. Sogar zum Überwintern zieht er sich in das Insektenhotel zurück.

Videos über den Ohrkneifer

Die Florfliege:

Eine Grüne Florfliege sitzt auf einer Blume Bei der nützlichen Florfliege handelt es sich um einen Star aus der Welt der Insekten, die im kurz vor Ende des letzten Jahrtausends die Wahl zum Insekt des Jahres gewann. Über 2000 Arten der Florfliege gibt es mittlerweile weltweit. Dabei unterscheiden sich diese durch viele Kleinigkeiten wie der Farbe, die sie bei der Überwinterung annehmen. Es sind die Flügel, die der Fliege ihren Namen verleihen. Diese besitzen Ähnlichkeit mit dem Material Flor, einem durchsichtigen und leichtem Gewebe. Der größte Teil der Florfliegen hat einen grünlichen Körper und zwei Fühler. Zu entdecken ist die Florfliege in der Dunkelheit. Ihre Hauptnahrung besteht aus Pollen oder aus Nektar. Für die Larven der Florfliegen gehören hunderte Blattläuse auf den Speiseplan. Aus diesem Grund erfreut sich die Florfliege bei Hobbygärtnern großer Beliebtheit, da es sich bei der Florfliege um einen natürlichen Schädlingsvernichter handelt. Empfehlenswert ist daher nach dem Insektenhotel kauf ein Aufbau, wo sich Blattlauskolonien befinden. Dies erleichtert der Blattlaus die Arbeit und umso eher wird die Florfliege als Bewohner für Ihr Insektenhotel gewonnen.

Was benötigt die Florfliege zum Nisten?

Auch für Insekten gibt es den roten Teppich, der beim kauf eines Insektenhotel auszurollen wird. Im Fall der Florfliege ist das eine Holzabdeckung, die mit roter Farbe bestrichen ist. Dahinter befindet sich ein Bereich, der gut mit Holzwolle befüllt ist. Dort findet die Florfliege ihr Zimmer zum wohnen und überwintert dort.

Videos über die Florfliege

Die Schlupfwespe:

SchlupfwespeBei den Schlupfwespen handelt es sich um die artenreichste mitteleuropäische Hautflügler-Familie. Bezogen auf die parasitoiden Hymenopteren stellen die Schlupfwespen ebenfalls eine der größten Arten dar. Mitunter kommt es zur Verwendung des Namens für die Lebensweise. Zwar lässt sich die Rolle der Schlupfwespe nur schwer quantifizieren. Doch ist der Stellenwert in Bezug auf unerwünschte Insekten für den Menschen gerade aus wirtschaftlicher Sicht hoch. Teilweise kommt es bei einigen Schlupfwespenarten zu einer kommerziellen Züchtung. Schließlich erfolgt der Einsatz auch für die biologische Schädlingsbekämpfung wie sich an der Kontrolle der Lebensmittelmotte zeigt.

Was benötigt die Schlupfwespe zum Nisten?

Nach dem Insektenhotel kaufen * erfolgt das Füllen von Räumen mit Hölzern, die einen Durchmesser von drei Zentimeter besitzen. In Abhängigkeit von der Art der Schlupfwespe sind die Löcher in der jeweiligen Größe ins Holz zu bohren. Sofern viele Arten das Insektenhaus bewohnen, ist der Durchmesser von zwei bis acht Millimeter auszuarbeiten. Beachtenswert ist ferner, dass Schlupfwespen einen Nistplatz niemals zweimal aufsuchen. Austricksen lassen sich  jedoch durch das Vergrößern der Bohrlöcher.

 Die Schwebfliege:

Schweebfliege sitzt auf einem BlattIm Hinblick auf die Schwebfliegen wird zugleich von Schwirrfliegen oder Stehfliegen  gesprochen. Es handelt sich um eine Familie aus der Ordnung Zweiflügler. Von den Schwebfliegen gibt es ungefähr 6000 Arten, von denen etwa 1800 in der Palärarktis zu finden. In Deutschland sind circa 450 Arten beheimatet. Ihren Namen hat die Schwebfliege auf der Grundlage ihrer Fähigkeit beziehungsweise aufgrund der Flugkünste erhalten. Selbst im Falle bewegter Luft verharren sie mit hoher Konstanz auf einer Stelle. Viele Arten der Schwebfliegen besitzen die Fähigkeit mittels Mimikry das Aussehen von wehrhaften Hautflüglern anzunehmen. Als Nahrung nehmen die Insekten Pollen und Nektar zu sich. Die Schwebfliegen zeichnen sich durch die unterschiedlichsten Formen aus. Teilweise sind die Insekten bis zu zwei Zentimeter lang, während andere Fliegen nur fünf Millimeter groß sind. Andere Schwebfliegenarten sind zudem von einer dichten Behaarung gekennzeichnet. Einige Schwebfliegen überwintern, so dass teilweise auch Winterschwebfliegenlarven entstehen. Inzwischen kommt es im Rahmen der biologischen Schädlingsbekämpfung zum Einsatz dieser Larven.

Was benötigt die Swebfliege zum Nisten?

Nur die weiblichen Schwebfliegen überwintern und nutzen mitunter auch die Sonnentage des Winters für ihre Flüge. Für sie ist das Schaffen einer schlammhaltigen Umgebung angesagt. In der Regel sind sie in der Nähe von Tümpeln, Schlamm oder Jauchegruben zu finden. Je nach Schwebfliegenart sind die unterschiedlichsten Materialien erforderlich, da einige Arten im verpuppten Zustand überwintern. Ideal ist zudem bei der Insektenhotel Einrichtung der Einsatz von Holzmulm, indem die Larven von einigen Arten Leben.

Wie groß sollte ein Insektenhotel sein?

Beim Insektenhotel kaufen * ist darauf zu achten, dass die Einrichtungsmöglichkeiten auf die jeweiligen Insekten abgestimmt sind. Entscheidend ist die Art der Insekten, die Sie sich als Bewohner Insektenhoitel wünschen. Es muss zum einen im Anschluss an das Insektenhotel kaufen * genügend Platz im Insektenhaus für die Materialien vorhanden sein, die je nach Insekt unterschiedlich ausfallen. Außerdem ist der freie Platz für die Bewohner Insektenhotel von Bedeutung, so dass diese einen guten Bewegungsspielraum haben. Schließlich müssen die Insekten ihre Nistplätze ohne Schwierigkeiten verlassen und wieder beziehen können. Beim Insektenhotel kaufen * ist die Größe auf die vorhandene Fläche abzustimmen, die für die Insektenhotel Ausrichtung zur Verfügung steht. Es sollten keine Flächengrenzen überschritten werden, damit die Insekten von der Hektik und Lärm abgehalten werden.

Wie kann man die Insekten unterstützen?

Die Unterstützung von Bewohner eines Insektenhotel ist schon durch die richtige Wahl vom Standort möglich. Im Rahmen der Insektenhotel Ausrichtung ist auf einen vollsonnigen und gleichzeitig witterungsgeschützten Standort zu achten. Das Ergebnis aus der Standortwahl ist die Sicherstellung der notwendigen Wärme, die zum Wachstum der Brut beiträgt. Ein weiterer wichtiger Effekt ist im gleichzeitig gewährten Schutz von Witterungseinflüssen zu sehen. Es darf nach dem Insektenhotel kaufen * nicht zur Verwendung von frischem Holz kommen, das zudem nicht abgelagert ist. Sehr schnell treten Risse auf, so dass gerade Wildbienen dem Holz keine Aufmerksamkeit schenken. Sicherzustellen ist außerdem, dass das Mehl von den Bohrungen im Holz entfernt wird. Wind und Niederschläge stellen keine Belastung für Insekten dar, wenn nach dem kauf eines Insektenhotel ein sicherer Platz gefunden ist. Dies trägt wiederum dazu bei, dass den Insekten die Annahme des künstlichen Quartiers in Form vom Insektenhaus leichter fällt. Daraus lässt sich wiederum der weitere Vorteil ziehen, dass mit dem sicheren Standort eine längere Haltbarkeit der Naturstoffe gewährleistet ist.

Das Insektenhotel  ist zudem in einer pflanzenreichen Umgebung aufzustellen. Schließlich muss die Nahrung der Insekten sichergestellt sein. Dies geschieht am besten, wenn sich in der Nähe blütenreiche Wildpflanzen, viele Kräuter, Bäume sowie einheimische Kräuter befinden. Ferner kann das Unterstützen der Insekten durch den richtigen Verlauf der Einflugschneise liegen, deren Verlauf an der wetterabgewandten Seite zu finden ist. Für die Insekten ist auf die gute Sichtbarkeit der Einflugschneise zum Insektenhaus zu achten. Ideal runden Sie die Atmosphäre des Insektenhotel ab, wenn sich in Bodennähe eine Mischung aus Wasser, Sand und Lehm befindet. Wirkungsvoll unterstützen Sie Ihre Insekten dadurch, dass Sie das Insektenhaus nicht direkt auf dem Boden aufbauen.

Welche Tiere sollten nicht in die Nähe eines Insektenhotels kommen?

Es gibt eine Vielzahl von Tieren, die nach dem Insektenhotel kaufen* diesem Bau fernbleiben müssen. Zum einen handelt es sich um Spinnen, Eidechsen, Kröten, Steinläufer und Ohrwürmer. Probleme bekommen Sie im Anschluss an das Insektenhotel kaufen *, wenn Florfliegenlarven, Schwebfliegen, Schlupfwespen oder Raubwanzen dem Insektenhotel zu Nahe kommen. Ebenfalls dürfen Mauswiesel, Libellen, Wespen sowie Igel, die Brandmaus und andere Frösche nach dem Insektenhotel kaufen* und dem Aufbau diesem nicht zu nahe kommen. Zu vermeiden ist außerdem, dass Amsel, Igel, Brandmäuse, Frösche sowie Kröten oder Weberknechte nicht einmal in die Nähe vom Insektenhaus kommen. Es entstehen sonst nachhaltige Schäden.

Was kann man gegen Fressfeinde tun?

Sofern insektenfressende Vögel an Ihrem Insektenhotel auftauchen, bietet sich die Anbringung von einem Hasendraht an. Idealen Schutz bietet dieser in einem Abstand von einem Zentimeter vom Insektenhaus. Allerdings ist ebenfalls der Einsatz von einem Netz oder einem Drahtgeflecht zur Abwehr von Vögeln möglich. Eine gute Hilfe stellt ein blaues Kunststoffnetz dar, welches in einem Abstand von 20 Zentimetern vor dem Insektenhaus gespannt wird. Die Maschenweite beträgt drei x drei Zentimeter. Gerade Blau empfiehlt sich in diesem Fall als sehr gut, weil diese Farbe sehr gut von den Vögeln wahrgenommen wird. Die Vögel sehen diese Farbe und meiden den Bereich weiträumig. Somit kommt es für die Tiere zu keiner Gefahr. Nicht zu empfehlen sind grüne Vogelschutznetze, da diese für die Wildbienen eine zu engmaschige Ausarbeitung besitzen. Auch für Vögel und Igel ist die Verwendung dieses Netzes nicht als günstig anzusehen. Während Wildbienen nach der Fertigstellung im Anschluss an das Insektenhotel kaufen* ihr Haus erreichen, wird den Vögeln der Zugang zum Insektenhaus verwehrt.

Insektenhotel’s auf Amazon.de*


Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /var/www/web24293393/html/wordpress/wp-includes/functions.php on line 3644